Freundeskreis
Zahns
Hans-Hermann
Solveig
Freundeskreis
Aphorismen
Anekdoten
Bücher
Denken
Garten
Glück
Information
Kinder
Kriegskunst
Liebe
Logik
Musik
Organisation
Paddeln
Philosophie
Politik
Recht
Schwertkunst
Sprache
Staat
Tee
Vermischtes
Wildnis
Zeit
Fotografie
Neuigkeiten
Gästebuch

Der Freundeskreis des Seminars für Verwaltungslehre verfolgt die Zielsetzung, die wissenschaftliche Tätigkeit des geschäftsführenden Direktors des Seminars für Verwaltungslehre mit Rat und Tat aus der Praxis zu unterstützen, die Verwaltungswissenschaften und die auf die Verwaltungswissenschaften bezogenen Nachbarwissenschaften zu pflegen und einen lebendigen Diskussionsprozess zu verwaltungswissenschaftlichen Themen zu befördern und daran mitzuwirken. Das Seminar für Verwaltungslehre gehörte zur rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Hamburg und bestand seit über vierzig Jahren.

a_wappenDer Freundeskreis setzt sich aus ehemaligen Doktorandinnen und Doktoranden und ehemaligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Seminars für Verwaltungslehre zusammen, die heute in der Verwaltungspraxis, als Rechtsanwälte oder Unternehmensberater tätig sind. Der Freundeskreis hat zur Zeit fast fünfzig Mitglieder.

Besondere Aktivitäten
entfaltete der Freundeskreis aus Anlass von runden Geburtstagen der ehemaligen geschäftsführenden Direktoren des Seminars für Verwaltungslehre.

So haben einige Freunde des Seminars 1988 eine “Festgabe für Werner Thieme zum 65. Geburtstag - Beiträge zur Rechts- und Verwaltungswissenschaft aus der Praxis” herausgebracht - eine bibliophile Rarität, die in einer Auflage von nur zweihundert Exemplaren erschienen ist.Festgabe1 Zum 70. und 75. Geburtstag von Herrn Professor Dr. Werner Thieme wurde von dem Kreis der Ehemaligen und Freunde jeweils ein verwaltungswissenschaftliches Seminar unter der Leitung bzw. unter der Teilnahme des Jubilars begleitet.

Zum 80. Geburtstag hat der Freundeskreis erneut dem Jubilar eine “Festgabe für Werner Thieme zum 80. Geburtstag” (herausgegeben von Hans Peter Bull und Thomas Fraatz-Rosenfeld und erschienen im LIT-Verlag) gewidmet und am 22.10.2003 im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung überreicht.

Zum 75. Geburtstag von Prof. Dr. Hans-Peter Bull wurde eine Festschrift mit dem Titel “Staat, Verwaltung, Information” von Veith Mehde, Ulrich Ramsauer und Margit Stecklemann herausgegeben und in einer feierlichen universitären Veranstaltung im Oktober 2011 überreicht. Der Freundeskreis hat das Erscheinen dieser Festschrift massgeblich finanziell unterstützt.

Seit Anfang des Jahres 1999 fanden aus den Reihen des Freundeskreises heraus regelmässig Vorträge mit anschliessender Diskussion von und mit Mitgliedern des Freundeskreises und dem geschäftsführenden Direktor des Seminars für Verwaltungslehre sowie seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern statt.

 

Die bisherigen Referenten und Vortragsthemen waren:

Dr. Bernd Kieseler: “Die Jahr-2000-Problematik am Beispiel der Verwaltungsberufsgenossenschaft Hamburg”

Dr. Hans-Hermann Zahn: “Kampfmittelräumdienst in Hamburg”

Rainer Tormin: “Moderne Methoden zur Personalentwicklung und Personalauswahl”

Dr. Thomas Fraatz-Rosenfeld: "Neue Entwicklungen im Bereich der gerichtlichen Verfahrensordnungen - Qualitätssteigerung der Rechtspflege oder Abbau des Rechtsschutzes?"

Andreas Dressel: “Bürgerbegehren und Bürgerentscheid in den Hamburger Bezirken”

Prof. Dr. Hans Peter Bull: “Überlegungen zu einem neuen Dienstrecht”

Rechtsanwalt Dr. Eberhard Schürmann: “Das Planfeststellungsverfahren zum Mühlenberger Loch unter rechtlichen Gesichtspunkten“

Senatsdirektor Gunther Bonz: „Hamburg – Luftfahrtindustriestandort“

Prof. Dr. Hans Peter Bull: „Zukunft des öffentlichen Dienstes - öffentlicher Dienst der Zukunft“

Prof. Dr. Werner Thieme: “Wettbewerb der Hochschulen”

Hartmut Wegener: „Naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen im Zusammenhang mit der Airbus-Werkserweiterung“

Rechtsanwalt Dr. Eberhard Schürmann: Naturschutzrechtliche Probleme bei der Zuschüttung des Mühlenberger Lochs

Dr. Kai Krieger: „Entwicklung von Prüfungskonzepten im Sozialbereich unter Einsatz von Computertechnik (IT) - ein Quantensprung in der öffentlichen Finanzkontrolle“

Rainer Braun: “Verwaltungsreform in Hamburg”

Manfred Reuter: “Hamburg Port Authority - Neugestaltung einer staatlichen Hafenbehörde”

Gerhard Weisschnur und Dr. Hans-Hermann Zahn: “Katastrophenschutz in Hamburg”

Matthias Kammer: “Die Chancen länderübergreifender Zusammenarbeit überwiegen die Risiken - Erfahrungen am Beispiel Dataport”

 

 

Nach der Emeritierung von Herrn Prof. Dr. Ulrich Ramsauer und der nicht institutionellen Weiterführung des Seminars für Verwaltungslehre ist der Freundeskreis im Hinblick auf Aktivtiäten der Universität Hamburg zur Zeit im “Stand-By-Modus”.

Jedoch wird der Freundeskreis weiterhin allgemein zu verwaltungswissenschaftlichen Themen sowie im Rahmen von speziellen Ereignissen (wie zum Beispiel etwa einer einschlägigen Veranstaltung der Universität, einer Buchpräsentation oder einer personenbezogenen Veranstaltung aus besonderem Anlass) Präsenz zeigen.

 


[Anekdoten] [Bücher] [Denken] [Garten] [Glück] [Information] [Kinder] [Kriegskunst]


[Logik] [Liebe] [Musik] [Organisation] [Paddeln] [Philosophie] [Politik] [Recht]


[Schwertkunst] [Sprache] [Staat] [Tee] [Vermischtes] [Wildnis] [Zeit]

 

[Zahns] [Hans-Hermann] [Solveig] [Freundeskreis] [Aphorismen] [Fotografie] [Neuigkeiten] [Gästebuch]